Ihr mögt große Worte machen, aber ihr werdet nicht an eurer Zunge gemessen, sondern an euren Handlungen.

Termin-Kalender

Januar 2019
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. 02. 03. 04. 05. 06.
07. 08. 09. 10. 11. 12. 13.
14. 15. 16. 17. 18. 19. 20.
21. 22. 23. 24. 25. 26. 27.
28. 29. 30. 31.

Legende:

vorgemerkt
 
bestätigt
 
 
  • Artikel als PDF
  • Artikel als E-Mail senden
  • Druckversion des Artikels
.

Ganzkörperkarte

 

Die Ganzkörperkarte (BPS54) hat in dem System eine Sonderstellung: Sie ist als einzige farbig gestaltet, hat als einzige nicht den Kreis als Grundmuster, und sie wirkt auf allen tieferen Ebenen.

 

Poonam teilte uns in ihrem Vortrag 1998 mit, dass die ,,Gesamter Körper"-Karte auf ganz besondere Art und Weise entstanden ist:
"..Das ist ein Muster das sich auf Sai Babas Bild in unserem Haus materialisierte. Es blieb viele Tage dort, bis er mir Bescheid gab, wozu es diente. Es war nicht in Farbe, sondern es war durchsichtig, aber die Umrisse waren sehr deutlich. Dann haben wir ein Bild gleich neben Babas Bild, das ist ein Bild von Jesus mit zwei Lichtstrahlen, rosa und blau. Und ich bin von Baba gebeten worden,eben diese beiden Farben zu nehmen und sie mit diesem Bild hier zu verschmelzen. So haben wir drei Farben: die Basisforbe, das Blau und das Rosa. Und das ist bekannt als das Sanjeevini für den ganzen Körper."

 

Zur Wirkungsweise und zum Gebrauch der Karte erzählt Poonam Folgendes:
,,Was mir im Traum gesagt wurde war, dass diese Karte für neun verschiedene Ebenen gilt. Wir haben die drei, die wir alle kennen, Körper, Geist und Seele. Dann haben wir den Wachzustand, den Traum, und den Tiefschlaf; dann haben wir die physische Ebene, die Astralebene und die kausale Ebene (Ursachenebene). Also reden wir von neun verschiedenen Ebenen. ..."

 

Sie wird auch als "Karma-Karte" bezeichnet, wir können damit um Lösung von alter Schuld bitten.

Durch das gesamte Farbspektrum, das in dieser Karte eingefangen ist, wird die Einbeziehung aller Ebenen symbolisiert.

Das Symbol der ,,Gesamter Körper"-Karte steht in unmittelbarer Beziehung zum Gayatri Mantra, denn es geht auch da um die Hinwendung an das allem innewohnende transzendente Göttliche Licht, die Hinwendung an das, aus dem alles geboren wurde, die lebensspendende Kraft, die alles durchdringt.

 

Das Gayatri Mantra  ist ein universales Gebet, da Gott im formlosen Aspekt des alldurchdringenden göttlichen Lichtes verehrt wird.

Wir existieren in vielen Welten zugleich, auch wenn die meisten von uns sich dessen nicht bewusst sind. Das indische Konzept geht von 3 Welten aus: die grobstoffliche Welt, die feinstoffliche Welt, die Kausalwelt. Sie wirken als Hinwendung zum Materiellen, Hinwendung zum Geistigen und Hinwendung zum Höchsten. Auch wir in der westlichen Welt reden oft von der Einbeziehung aller Ebenen nämlich, Kopf, Herz und Hand.

 

Die Zahl 9, Symbol für Ganzheit, ist in den Sanjeevinis immer wieder zu finden in Form der 9 Lotusblätter rund um den Kreis, der im Innern unterschiedlich kodiert ist und in den 3 Lotusblättern der "Gesamter-Körper"-Karte, die die drei Welten versinnbildlichen und wieder zur 9 führen.


 

Dieser Artikel wurde bereits 1350 mal angesehen.



.